Zurück  |  Startseite  |  So finden Sie uns  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Kontakt  |  Inhaltsverzeichnis  |  Suche  
 
PLUB
WebCAM
01.10.2020 Kategorie: Aktuelles

Verlängerte Öffnungszeiten: PLUB bietet ab Oktober langen Schwimm-Freitag

PLUB immer freitags bis 21:00 Uhr geöffnet


Ab Oktober 2020 erweitert das PLUB sein Angebot und bietet freitags längere Öffnungszeiten an. „Wir verlängern an Freitagen die Öffnungszeiten unseres Bades bis 21:00 Uhr – los geht es am Freitag, 2. Oktober 2020“, sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Christoph Dörr. Die Kassenzeiten verlängern sich freitags künftig auf 19:45 Uhr. „Damit wollen wir in erster Linie den Feierabend-Schwimmern wieder Gelegenheit geben, Ihrem Sport nachzugehen“, so Dörr, der damit auch den ganztags Berufstätigen wieder die Möglichkeit gibt, das Bad zu besuchen.
 
Doch damit nicht genug: Bisher hatten nur die im PLUB ansässigen Vereine die Möglichkeit, nach dem offiziellen Öffnungszeiten das Bad zu nutzen. Eine Vermischung mit den regulären Badegästen war bisher aufgrund der Corona-Restriktionen nicht erlaubt. Eine Nachfrage bei der Gesundheitsbehörde ergab jedoch einen kleinen Spielraum für Lockerungen der strengen Auflagen. So spricht nichts mehr dagegen,  dass sich ab Oktober die Teilnehmer an Kursen und Trainings gewerblicher Anbieter zeitgleich mit den regulären Badegästen im Bad aufhalten.  Um dies zu ermöglichen, haben die PLUB-Verantwortlichen einen Zeitenplan für die kommerziellen Anbieter erarbeitet. Diese erhalten zudem einen vom restlichen Badebetrieb abgetrennten Bereich zum Schwimmen. „Die Planung berücksichtigt auch die maximal zulässige Besucheranzahl von nicht mehr als 130 Personen, die sich zeitgleich im Bad aufhalten dürfen“, verweist PLUB-Bereichsleiter Peter Zimmermann auf nach wie vor geltende Begrenzung.
 
Hinzu kommt, dass im PLUB künftig wieder einige Sitzgelegenheiten wie auch Liegen zur Verfügung stehen, die regelmäßig gereinigt und desinfiziert werden. „Gerade für ältere Badegäste und Familien mit kleinen Kindern war der Aufenthalt im Bad ohne eine Ablage- oder Sitzgelegenheit mühsam.  „Was wir tun, geschieht mit besonderer Vorsicht und dem nötigen Augenmaß, um das Infektionsrisiko für Besucher wie auch Personal gering zu halten“, verweist Dörr auf die strengen Restriktionen. „Mit diesen Lockerungen bewegt sich das PLUB nun einen Schritt in Richtung Normalität“, zeigt sich Dörr zufrieden mit der Entwicklung.  Gleichzeitig verweist er darauf, dass trotz der neuen „Freiheiten“ auch weiterhin die Corona-Regeln in vollem Umfang eingehalten werden müssen.